Autor: pi-admin_dhbfv8743gb43g

„Personenzentriertes und sozialraumorientiertes Arbeiten“ – Workshop für Fachkräfte

Wie geht das: personenzentriert UND sozialraumorientiert zu arbeiten? In einem eintägigen Workshop mit Fachkräften der Stiftung Lebensräume in Offenbach sind wir dieser Frage nachgegangen. In Zeiten des Bundesteilhabegesetzes haben die beiden Begriffe Personenzentrierung und Sozialraumorientierung Konjunktur. Sie müssen jedoch mit Leben gefüllt und auf das eigene Arbeitsfeld übertragen werden. Das hat die Stiftung Lebensräume in […]

mehr erfahren

Projekt zur Evaluation sozialraumorientierten Arbeitens gestartet

Wie funktioniert sozialraumorientiertes Arbeiten? Der Werra-Meißner-Kreis strukturiert seine Angebote in der Jugendhilfe sowie Eingliederungshilfe um. Sie sollen sich viel stärker am Willen der Klientinnen und Klienten orientieren. Zugleich sollen eigene Potenziale und Ressourcen des Sozialraums das Unterstützungsarrangement prägen. PROINTENT wurde mit der Evaluation des sozialraumorientierten Arbeitens beauftragt. Willkommen im Sozialraum Die Evaluation zielt auf Veränderungen […]

mehr erfahren

Neue Fachpublikation zu „Familien.Stärken“

Auch im Erwachsenenalter lebt über die Hälfte der Menschen mit Behinderungen noch in ihren Herkunftsfamilien. Die Lebenslagen dieser Familien zu erforschen und sie als Ressource in den Blick zu nehmen, ist Ziel des Projekts „Familien.Stärken“. In der Befragung werden Stärken, aber auch besondere Belastungen dieser Familien deutlich. Die vorläufigen Ergebnisse finden Sie in der Zeitschrift […]

mehr erfahren

Teilhabeforschung nimmt weiter Fahrt auf

Im September 2021 fand der 2. Kongress der Teilhabeforschung statt – online, mit einer Live-Moderation aus Münster. Veranstalter waren das Aktionsbündnis Teilhabeforschung und die Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen. Mit über 300 Teilnehmer:innen und über 100 Beiträgen war der Kongress ein voller Erfolg. Und ein ermutigendes Signal an ein noch junges Forschungsfeld. Nach dem vielversprechenden Auftakt 2019 […]

mehr erfahren

Buch zur Barrierefreiheit erschienen

Barrierefreie Umwelten ermöglichen Menschen mit Beeinträchtigungen, am gesellschaftlichen Leben teilhaben zu können. Aber was genau bedeutet Barrierefreiheit? Was macht eine Gegebenheit in der Umwelt zu einer Barriere? Welche Aspekte entscheiden darüber, ob Umwelten förderlich oder hinderlich für die gesellschaftliche Teilhabe sind? Wie lassen sich diese Aspekte messen, beurteilen und klassifizieren? Was bedeutet das für die […]

mehr erfahren

Buch zum Teilhabebegriff erschienen

In Forschungszusammenhängen zu Behinderung bietet der Teilhabebegriff einen gemeinsamen Bezugspunkt, an dem sich Fragestellungen, Ansätze und Methoden von Forschung orientieren können. Allerdings wird der Begriff häufig mit anderen Begriffen wie Partizipation, Integration und Inklusion gleichgesetzt. Das vorliegende Buch soll zu einem klareren Begriffsverständnis von Teilhabe und damit zur theoretischen Verortung und Reflexion von Teilhabeforschung beitragen. […]

mehr erfahren

„Teilhabeplanung mit der ICF“ – Workshop für Fachkräfte

Was macht eine gute Bedarfsermittlung und Teilhabeplanung mit der ICF aus? Zu dieser Frage habe ich in einem Workshop mit Fachkräften der Eingliederungshilfe gearbeitet. Zwei Träger aus Frankfurt am Main, CeBeeF und KOMM e.V., wollten ihre Mitarbeitenden fit machen für die neue Bedarfsermittlung. In Hessen wird nach und nach ein neues Instrument der Bedarfsermittlung eingeführt: […]

mehr erfahren

1. Kongress der Teilhabeforschung

Der 1. Kongress der Teilhabeforschung findet vom 26.-27. September 2019 in Berlin statt. In Hauptreferaten, Vortragsforen, Ideen- und Forschungs­werkstätten werden Aspekte der Teilhabe­forschung vorgestellt und diskutiert. Veranstalter sind das Aktionsbündnis Teilhabeforschung und die Humboldt-Universität zu Berlin. Wir erwarten 250 Teilnehmer. Für den Kongress anmelden können Sie sich hier. Teilhabeforschung ist ein junges Forschungsfeld, oder besser: ein […]

mehr erfahren

„100 x Zukunft“ – Qualifizierung und Coaching für Führungskräfte

„100 x Zukunft – Konsequent leiten und weiterentwickeln“ – unter diesem programmatischen Titel führt die Bundesakademie für Kirche und Diakonie (bakd) seit vielen Jahren ein Führungskräfteprogramm durch. Von September 2018 bis Juni 2020 werden wieder rund 20 Fachkräfte der Behindertenhilfe auf Ihre Führungsaufgaben vorbereitet. „Es geht um die Gestaltung der Zukunft in der Behindertenhilfe und […]

mehr erfahren